GpsGate

Teilen und herrschen: GPS-Signal für mehrere Programme gleichzeitig nutzen

Mit GpsGate nutzen Handheld-Besitzer mehrere GPS-Anwendungen gleichzeitig. Die Software leitet GPS-Verbindungen bei Bedarf an mehrere virtuelle Com-Ports weiter. Daneben kann GpsGate Daten aufzeichnen und solche Protokolle als Simulation wieder abspielen. Ganze Beschreibung lesen

Ausgezeichnet
9

Mit GpsGate nutzen Handheld-Besitzer mehrere GPS-Anwendungen gleichzeitig. Die Software leitet GPS-Verbindungen bei Bedarf an mehrere virtuelle Com-Ports weiter. Daneben kann GpsGate Daten aufzeichnen und solche Protokolle als Simulation wieder abspielen.

GpsGate packt alle Einstellungen in eine einzige übersichtliche Ansicht. Um die Software zu nutzen, muss man lediglich den Com-Port eintragen, an dem der GPS-Empfänger das Signal anliefert. Anschließend noch unter der Option Output benötigte virtuelle Com-Ports auswählen. Daraufhin gibt GpsGate das Signal an alle laufenden GPS-Anwendungen weiter. Die virtuellen Ports verhalten sich wie standardmäßige NMEA-konforme, serielle Anschlüsse und werden von allen mobilen GPS-Programmen erkannt. Auf diese Weise kann man mehrere GPS-Anwendungen gleichzeitig laufen lassen, ohne die GPS-Verbindung zu überfordern.

Fazit
GPS-Profis werden von GpsGate begeistert sein. Da mehrere Pocket-Programme mit der Software gleichzeitig auf ein und denselben mobilen Satelliten-Empfänger zugreifen können, eröffnen sich völlig neue Anwendungsgebiete. So kann man beispielsweise auf Reisen das Navigationssystem einsetzen und gleichzeitig Routen mit Programmen wie GPS2GoogleEarth oder odgps aufzeichnen. Ambitionierte GPS-Nutzer sollten auf jeden Fall einen Blick auf diese Software werfen.